-->
   
 
  14. Pädagogik Cup
 
"




Zwei erfolgreiche Plätze beim 14. Pädagogik-Cup

Am 29.11.2008 waren wir zum 14. Pädagogik-Cup in Rathenow eingeladen. Es traten 12 Mannschaften an. Nicht nur vom SV Pädagogik, sondern auch von unserem Verein konnten 2 Mannschaften spielen. Daher waren in der Vorrunde unsere Mannschaften bereits in den Staffeln B und C gesetzt.

Die 1. Mannschaft hatte gegen Pädagogik II, das Team Wassersuppe und Jahngymnasium zu spielen. Es wurden jeweils zwei Sätze bis 20 und mit zwei Punkten Vorsprung gespielt. Gegen Pädagogik konnte man sich klar mit einem 2:0 (20:11, 20:14) durchsetzen. Wassersuppe wurde als stärkerer Gegner eingeschätzt, doch auch hier hatte die Mannschaft am Ende mit einem klaren 2:0 (20:13, 20:13) Erfolg. Im letzten Vorrundenspiel gegen das Jahngymnasium hatte Hohennauen zu kämpfen und musste einen Satz abgeben. Endergebnis dieser Begegnung 1:1 (20:18, 16:20). Und damit Staffelerster. 

Hohennauen II trat in der Vorrunde gegen Zerbst, Wusterwitz und Stendal an. Gegen Zerbst lief das Spiel anfangs gut. Doch im zweiten Satz war die Mannschaft unterlegen. Ergebnis: 1:1 (20:16, 14:20). Auch gegen Wusterwitz war es nicht einfach und es reichte gerade so für ein 2:0 (20:18, 20:18). Stendal war der leichteste Gegner in dieser Vorrunde, wobei sich die Hohennauener im zweiten Satz doch etwas hängenließen. Am Ende stand es 2:0 (20:9, 20:17).

Aufgrund des gleichen Satzverhältnisses mit Zerbst entschieden letztlich die einzelnen Bälle. Das hieß dann Zerbst Gruppenerster und Hohennauen Staffelzweiter.

In der Halbfinalrunde kam es dann aufgrund des Über-Kreuz-Systems (Staffelerste gegen Staffelzweite) zum Aufeinandertreffen der beiden Hohennauener Mannschaften. Es stand somit fest, dass nur eine der beiden Mannschaften in der Runde um Platz 1 bis 3 mitspielen wird. Der erste Satz schien den Spielern endlos und endete hart umkämpft für Hohennauen I. Der zweite Satz fiel eindeutig für die 2. Mannschaft aus. Im dritten Satz versuchte Hohennauen I, sich noch einmal zu konzentrieren, um in die Finalrunde zu kommen. Jedoch konnte Hohennauen II am Ende als Sieger mit 2:1 Sätzen das Spielfeld verlassen (26:24, 12:20, 12:15).

In den Finalrunde traf Hohennauen I (Spiele um Platz 4 bis 6) auf die 1. Mannschaft des SV Pädagogik und auf Rottigs Freunde. Pädagogik I war stark, die Konzentration der Hohennauener ließ vor allem im zweiten Satz zu wünschen übrig und es konnte nicht genug Druck auf den Gegner ausgeübt werden. Doch es reichte nicht aus, um die Hohennauener zu bezwingen. Letztlich erzielten die Hohennauener einen 2:1 (20:16, 6:20, 15:12) Erfolg.

Gegen Familie Rottig mussten ebenfalls 3 Sätze gespielt werden. Nach dem ersten klar gewonnenen Satz glaubte man, die Mannschaft auch im zweiten Satz schlagen zu können. Es wurden allerdings doch 3 Sätze gespielt, Hohennauen verlor schließlich das Spiel mit 2:1 (20:9, 15:20, 9:15) und belegte in der Gesamtwertung Platz 5.

Die 2. Mannschaft spielte indessen zunächst gegen Wassersuppe, bevor sie gegen Zerbst ein 2. Mal in diesem Turnier antreten musste. Hohennauen ging aus der ersten Begegnung als knapper aber verdienter Sieger hervor; 2:1 (20:13, 14:20, 15:13). Da Zerbst im nächsten Spiel gegen Wassersuppe gewann, konnte man zum Abschluss des Turniers eine echte und spannende Finalbegegnung erwarten. Ein Sieg schien möglich, hatte man doch im Vorrundenspiel bereits einen der beiden Sätze gegen Zerbst gewonnen. Der erste Satz ging jedoch an Zerbst. Im zweien Satz lagen die Hohennauener bis gut zur Hälfte des Satzes in deutlicher Führung. Diese konnte allerdings nicht bis zum Sieg dieses Satzes ausgebaut werden. Zerbst ging somit als 1-platzierte Mannschaft dieses spannenden und fairen Turniers vom Spielfeld. Hohennauen II erreichte einen sehr guten 2. Platz in der Endwertung.

 

Platzierungen:

 1. Zerbst

 2. Hohennauen II

 3. Wassersuppe

 4. Rottigs Freunde

  5. Hohennauen I

 6. SV Pädagogik I

 7. Jahngymnasium

 8. RVV

 9. Pädagogik Juniors

 10. Stendal

11. Wusterwitz

12. Pädagogik II
  
 

Résumée:


Auch die den Turniertag abschließende Abendveranstaltung in der Gaststätte Fortschritt werden wir in guter Erinnerung behalten.
Insgesamt können wir mit unserem 2. und 5. Platz wohl zufrieden sein. Es war ein sehr angenehmes Turnier. Es gab keine Verletzungen. Alle Spieler haben sich fair verhalten.

Ein Dankeschön sei an dieser Stelle noch einmal den Organisatoren des Turniers, insbesondere Birgit Hacke, ausgesprochen! Wir freuen uns auf den 15. Pädagogik-Cup im Jahre 2009!

 

 

 


    

 Aufstellungen:

 

Hohennauen II

Frank Hiller

Frank Giese

Jörg Brunow

Andreas Köhler

Guido Hinneburg

Ina-Marie Bölke

Madlen Leue

Janine Möbius

 

 


Hohennauen I

Mark Bölke

Karsten Leege

Steffen Schröder (Atze)

Steffen Höffler

Anja Leege

Stefanie Helbig

Kathrin Simanowski
Kathleen Höffler

 

 
  Wir freuen uns über 18714 Besucher!!!